Kreative Kinder feiern ihren Erfolg im Bürgerhaus

Abschlussfest der Schreibwerkstätten

 

Im ersten Quartal fanden in der Stadtbücherei zwei Schreibwerkstätten statt, die

von der Kinderbuchautorin Carolin Jenkner-Kruel aus Heiden geleitet wurden.

20 Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren trafen sich regelmäßig in zwei Gruppen,

um ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und unter professioneller Anleitung

spannende Geschichten zu Papier zu bringen.

Bei einem Abschlussfest trafen sich nun  die 20 Kinder mit Eltern und Geschwistern

im Bürgerhaus, um ihre Erfolge zu feiern.

 

Bürgermeister Matthias Kalkreuter, Büchereileiterin Eva-Maria Allert und

Michael Biermann, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßten die Anwesenden

und zeigten sich beeindruckt von den literarischen Leistungen der Kinder.

 

Die Nachwuchsliteraten hatten extra ein kurzes Theaterstück für den Abend

geschrieben: Die eigenwillige Tür zur Stadtbücherei namens Türana sowie mutige

Bücher aus der Bibliothek halfen einer Ärztin, die gleich neben der Stadtbücherei

ihre Praxis hat, Bücherdiebe zu überwältigen, als diese versuchten, die kostbare

Gutenberg-Bibel zu stehlen.

Mila Wiesner  verzauberte die Gäste mit ihrem Klavierspiel.

Alle Kinder unterhielten die Anwesenden mit Auszügen aus ihren Geschichten.

 

Als Dank und Anerkennung erhielten die Kinder Urkunden aus den Händen von

Bürgermeister Matthias Kalkreuter. Der Förderverein überreichte jedem Kind ein

Geschenk in Form eines Notizbuches samt Stift; darin können die jungen Autorinnen

und Autoren ihre Ideen für weitere tolle Geschichten festhalten.

Die Schreibwerkstätten wurden von 'SchreibLand NRW' finanziell gefördert.

Mit dem 'SchreibLand NRW' fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft 

Kinder und Jugendliche, die gerne schreiben und unterstützt Initiativen, die

Schreibwerkstätten anbieten.

Der Förderverein Stadtbücherei übernahm die angefallenen Teilnahmegebühren und

sponserte das Abschlussfest.

Text: Michael Biermann / Fotos: Förderverein Stadtbücherei Lage

Das Gruppenbild zeigt (v.l.) Eva.-Maria Allert, Carolin Jenkner-Kruel und Matthias Kalkreuter

im Kreise der teilnehmenden Kinder.

Das Bühnenbild zeigt die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler während ihrer lebendigen Aufführung.


Die Lesezwerge treffen sich auch in diesem Jahr

wieder mittwochs in der Stadtbücherei!

Näheres unter "Termine 2024".


"Älternzeit"

Jan Weiler liest aus seinem Buch

Dienstag, 16. April

Aula des Gebrüder-Humboldt-Gymnasiums

19 Uhr


Hier ist der neue Jahres-Flyer

zu unserem Jubiläumsjahr "100 Jahre Stadtbücherei Lage".

Unter "Jahresflyer 2024" können Sie ihn sich genauer ansehen.


- Musik einfach streamen - auch das geht mit der Stadtbücherei.

Freegal ist eine Wortschöpfung aus "free" und "legal" und bietet die kostenlose und

legale Möglichkeit, mehr als 15 Millionen Musiktitel zahlreicher Label online anzuhören

und herunterzhuladen.

Für die Nutzung benötigen Sie einen gültigen Ausweis der Stadtbücherei Lage sowie

einen internetfähigen PC.Für Smartphones und Tablets gibt es die kostenlose

App Freegal Music.Diese kann über den App-Store oder Google-Play-Store

heruntergeladen werden.

 

Nach Auswahl der Stadtbücherei Lage melden Sie sich mit der Nummer Ihrer Lesekarte

und Ihrem Passwort an. Damit sind Sie für Freegal Music freigeschaltet und können die

sehr umfangreiche Auswahl genießen. Die Titel stehen Ihnen dann für die private Nutzung

zur Verfügung und dürfen deshalb nur im Eigengebrauch sowie engeren Familien und

Freundeskreis genutzt werden.

 

Drei Stunden am Tag können Sie standardgemäß aktuelle Hits, professionelle Playlisten

und mehr als eine halbe Million Alben gestreamt werden.

Von Jazz,Classik Rock bis zur Klassik ist für alle Hörerinnen und Hörer etwas dabei.

Jeden Monat werden mehr als 200.000 neue Songs hinzugefügt.

Bei Fragen sind wir gerne für sie da, Ihre Stadtbücherei.


TigerBooks

Der Förderverein der Stadtbücherei gibt finanzielle Unterstützung in Höhe

von rund 1.200 € Leseförderung mit App, - digitale Kinderbücher in der

Stadtbücherei werden ab Mai um zehn TigerBooks-Lizenzen auf dann 17

erweitert.

 

Mit der App fördert die Bücherei schon seit dem vergangenen Jahr das Lesen

bei Kindern: Das von der Stiftung "TigerBooks" bringt die Geschichten

beliebter Kinderbuch-Held*innen auf Smartphones und Tablets.

Dieses recht neue Angebot für Kinder im  Alter von zwei bis zehn Jahren

ist für Leser*innen vollkommen kostenlos.

 

Die App gibt es für die Mobilgeräte mit Android- oder iOS-System zum

kostenlosen Download  bei google Play oder im Apple AppStore.

Bei der Anmeldung wählen die Interessierten den Namen der Bücherei in einem

Ausklappmenü und loggen sich dann mit den Daten der Bücherei ein.

 

Dafür, dass TigerBooks nun in der Bücherei kostenfrei angeboten werden kann,

sorgt das Reutlinger Unternehmen divbib GmbH. Möglich wird die digitale

Leseföderung durch eine exklusive Kooperation mit TigerBooks, einem

Tochterunternehmen des renommierten Kinderbuchverlags Friedrich Oetinger.

(Text: Eva-Maria Allert)


Es gibt zwei Buchbesprechungen.

Sie finden Sie unter "Bücher besprechen".