Zusätzlicher Termin:

Donnerstag, 14. November 19.30 Uhr

Im Lagenser Forum - Am Drawenhof 1 - Eingang Bürgerbüro

"Im leichten Sitz"

Lesung mit Dr. Matthias Gronemeyer

 

 

Rückblick auf "Alle Wetter" - Konzert am 7. September

 

Musikalisches Wetterleuchten in der Musikschule Lage
Großer Andrang herrschte letzten Samstag im Foyer der Musikschule Lage

für einen ganz besonderen musikalischen Abend:

Die Sängerin Monika Rey und der Pianist Prof. em.Rainer Weber präsentierten ihr neues Programm “Alle Wetter“ - Chansons und Lieder verschiedener Epochen und Stilrichtungen, die von meteorologischen und menschlichen Wettern erzählen.
Schon mit ihrem ersten Stück „So oder so ist das Leben“ hatten die beiden das Publikum in ihren Bann gezogen. Auch im folgenden Mix aus berühmten Klassikern wie „Nur nicht aus Liebe weinen“, Chansons von Charles Aznavour („Yesterday when I was young“, „Mes emmerdes“), Hildegard Knef und anderen schaffte es Monika Rey immer wieder, mal mit großer Geste, mal innig und fast flüsternd, mit ihrer eindrucksvollen Stimme, die mühelos
vom tiefen, rauchigen Timbre in hohe, ganz zarte Töne wechseln kann, das Publikum intensive Gefühlsmomente miterleben zu lassen.


Nach der Pause änderte sich das „Wetter“ im vollbesetzten Foyer:
In maritimem Outfit interpretierten Monika Rey und Rainer Weber Gedichte verschiedener Autoren, für die letzterer eigens Melodien komponierte.
Sie alle erzählen Geschichten über das Meer auf höchst unterschiedliche Weise. Mal sehr deftig in „Hafenkneipe“ und „Störtebekerlied“ von Joachim Ringelnatz, mal melancholisch in „Die Stadt“ von Theodor Storm“ oder „Fahrt in die Welt“ von Erich Kästner und heiter in „Die Schiffbrüchigen“ von Robert T. Odemann, oder „Die Flunder“ von Arezu Weitholz.
Webers Melodien verstärkten die unterschiedlichen Charaktere der Gedichte auf eine Weise, dass man selbst altbekannte Werke völlig neu erlebte.
Die spürbare Wirkung auf das Publikum wurde intensiviert durch Monika Reys
ausdrucksstarke Darbietung und die einzigartige Art der Liedbegleitung Rainer Webers, der auf den Grundharmonien des jeweiligen Stückes weitgehend frei improvisierte und dabei die jeweilige Stimmung des Liedes, der Sängerin und des Publikums intuitiv einfließen ließ.
Das Publikum bedankte sich bei den Künstlern mit lang anhaltendem Applaus und wurde dafür mit mehreren Zugaben belohnt.
Herr Albrecht, Leiter der Musikschule Lage und Elisabeth Varnholt, Vorsitzende des Fördervereins Stadtbücherei Lage waren als Veranstalter dieses Abends ebenfalls begeistert.

„Es war ein unvergesslicher Abend“ waren sich beide einig.